Inhaber

Die Idee ist so verblüffend wie einfach – und kommt wahrscheinlich auch deshalb so gut bei ihren Kunden an. „Wir verkaufen das, was uns gefällt“, sagen Birgit und Martin Oechsner, „denn das gefällt auch anderen“, haben die Inhaber des Eckhaus festgestellt. Und damit treffen sie augenscheinlich den Geschmack ihres vorwiegend weiblichen Publikums.


Als „Versuch“ vor zwanzig Jahren gestartet, ist das ECKHAUS mittlerweile eine feste Institution in der Stadt: für stilvolle Wohnaccessoires und andere schöne Dinge. Der ursprünglich kleine Laden in einer Ecke des Hauses – daher auch der Name – hat seitdem mehrere Erweiterungen erfahren. Unter dem Dach sind zudem zwei exklusive Ferienwohnungen entstanden. Und ganz aktuell sind der historische Gewölbekeller als neue Ausstellungsfläche sowie ein Café und Bistro hinzugekommen.


Birgit und Martin Oechsner lassen sich bei der Auswahl der im Eckhaus verkauften Artikel von ihrem „Gespür für Dinge“ leiten. Ihr Studium der Kunstgeschichte hat diese Gabe gefördert: „Als Kunsthistoriker haben wir zu sehen gelernt.“ Diesem Spürsinn folgen sie auf Messen im In- und Ausland. Er führt sie immer wieder zu neuen Herstellern und Produkten, die sie in ihr Programm aufnehmen. Diesess dreht sich vorrangig rund ums Wohnen und um Dekoratives für Zuhause. Doch daneben finden sich im Eckhaus auch ausgefallene Kleidung, Modeschmuck und hochwertige Bettwäsche oder auch Gewürze, Taschen und Verspieltes. Aber eines, sagen die Oechsners, vereine diese Dinge alle: „Es ist unsere ganz persönliche Auswahl.“